Loading color scheme

Reisefieber

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt

2005 war es soweit. Das Reisefieber hat mich erneut gepackt. Mein romantisch abenteuerlicher Wunsch nach Afrika zu reisen war tief verwurzelt. Und ich wusste, wenn ich diesem nicht nachgehe, würde er mich mein Leben lang zwicken und zwacken.

So plante ich, gemeinsam mit einer Freundin, eine 3-monatige Reise nach Äthiopien, Tansania und Sansibar. Das war nicht ohne Risiko. Damit meine ich nicht den Aufbruch ins Unbekannte, sondern das Zurücklassen meines aufgebauten Kundenkreises, der gut funktionierte. Ich setzte alles aufs Spiel. Und gut war es. Denn ich hatte danach keinen einzigen Kunden verloren, aber ich war reicher an Lebenserfahrung, Inspiration und Motivation.